Perspektivwechsel

Kennen Sie Momente in denen Sie sprichwörtlich „wie der Ochs vorm Berg stehen“? JA? Und wie reagieren Sie dann, was machen Sie?
In diesen Momenten ist es notwendig einen "SHIFT" durchzuführen und andere Sichtweisen einzunehmen.


Sind Situationen festgefahren und die Scheinriesen werden immer größer, ist es hilfreich, sich dabei professioneller Unterstützung zu bedienen. Mit mentalen Methoden ist es möglich, gedankliche Überzeugungen augenblicklich zu neutralisieren. Die kleinen und großen "ABERS", die beim Wechsel des Blickwinkels noch im Wege stehen, haben somit keine Chance mehr.

 

 

DIE LÖSUNG: Fragen statt raten!

Eine Klientinnen sagte beim Coaching letzte Woche, nach der 2. von mir gestellten Frage: „Mir fällt es wie Schuppen von den Augen“.

 

Wenn sich während der Zieldefinition für meine Kienten herausstellt, dass sie dieses Ziel schon seit 8 Jahren verfolgen und kein Stück weiter gekommen sind, löst eine einzige Frage manchmal den "AHA-EFFEKT" aus, der das Thema in einem ganz anderen Licht erscheinen lässt. Die Scheinriesen schrumpfen und die scheinbaren Hindernisse lassen sich überwinden.

 

Ideen anderer Handlungs- und Entscheidungsstrukturen bieten danach neue Möglichkeiten und ermächtigen uns eigenverantwortlich Alternativen auszuwählen.


Gerne begleite ich Sie, auf neuen Wegen.

Herzlichst

Kathleen Bräunig